13. August 2012

Oracle: Change to Audit by Session

Die Empfehlung lautet, Oracle Auditing Statements mittels AUDIT BY ACCESS einzustellen.
In der Dokumentation findet Ihr eine Zusammenfassung:

Ich habe das mal ausprobiert

Fangen wir mit dem by Session Audit an. Ich möchte gerne ein SELECT meines DB Accounts AUDITSESSION auf eine Tabelle TEST protokollieren. Wenn ich mit dem DB Account AUDITSESSION in der Datenbank eine Abfrage gegen die Tabelle TEST ausführe, so wird das protokolliert:
SQL > connect auditsession
SQL > select  * from test;

Die Protokollierung zeigt mir einen AUDIT_ACTION_CODE (103)= SESSION REC an, sowie den vorherigen Login.

Nun kommt by Access Audit an die Reihe. Ich wiederhole das SELECT meines DB Accounts AUDITSESSION auf die Tabelle Test:
SQL > connect auditsession
SQL > select  * from test;
Die Ausgabe sieht fast identisch aus. Mit BY ACCESS wird aber der Action Code anders gewählt. Nun haben wir einen Action_Code 3 = SELECT.

FAZIT:
Oracle sagt in der Doku, dass mit BY ACCESS die Audit Informationen genauer sind. Ich habe nicht alle Spalten miteinander verglichen, aber dieses Beispiel zeigt einen Unterschied. Also immer BY ACCESS nutzen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten